AKTUALISIERUNG: Teil-Lockdown zum 2. November 2020 - Update 04.11. - BLSV

Aktualisierung  

Liebe Tanzsportfreunde,

ich darf euch nun noch eine Aktualisierung zum Thema des Trainingsbetriebes zukommen lassen. Bitte beachtet die Mail des Präsidenten des Landessportverbandes Bayern, Matthias Huber.

 

Sehr geehrte Vereinsvorstände,

der BLSV hat heute die von mir bislang vertretene Ansicht, dass Tanzsport, wenn er alleine oder im Paar zu zweit betrieben wird, auch weiterhin zulässig ist, erfreulicherweise ausdrücklich bestätigt.

 

So hat der Präsident des BLSV den Sportfachverbänden nunmehr mitgeteilt:

"Fragen, die wir schon mit dem Innenministerium klären konnten:

Klarstellung bzw. Definition des Begriffs Individualsport

Unter Individualsport wird jede Sportausübung verstanden, die allein, zu zweit oder mit den Angehörigen des eigenen Hausstands erfolgt. Diese Regelung gilt über alle Sportarten hinweg.

 

Ist die Regelung auch für den Kampfsport gültig?

Ja, die Regelung gilt für alle Sportarten auch für den Kampfsport.

 

Wenn die Sportanlagen für den Individualsport geöffnet bleiben dürfen, gelten dann weiterhin die Regelungen aus dem Rahmenhygienekonzept Sport?

Ja, auch bei der Ausübung des Individualsports müssen die Vorschriften aus dem Rahmenhygienekonzept Sport eingehalten werden.“

 

Soweit durch einzelne Landratsämter oder Städte/Gemeinden bislang eine andere Rechtsauffassung vertreten worden ist, kann es möglicherweise hilfreich sein, wenn man jede Unsicherheit vermeiden will, dort erneut unter Hinweis auf die mit dem StMI abgestimmte Einschätzung vorstellig zu werden.

 

Teil-Lockdown zum 2. November 2020 - Update 8. Bayer. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung

Update des LTVB zum Teil-Lockdown - erweiterte Ausführung zum besseren Verständnis

 

Auszug aus der Mail des Präsidenten des LTVB zum Teil-Lockdown und damit einhergehenden Einschränkungen im Sportbetrieb.

 

"zwischenzeitlich wurde die 8. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung veröffentlicht. Der Verordnungstext ist zum Sportbetrieb leider nicht wirklich eindeutig, sondern lässt Interpretationen zu. Ich kann daher nicht ausschließen, dass der BLSV – wie bereits geschehen – eine andere Auffassung vertreten wird.

In § 10 zum Sport gilt nunmehr:

Absatz 1

„Die Ausübung von Individualsportarten ist nur allein, zu zweit oder mit den Angehörigen des eigenen Hausstands erlaubt. Die Ausübung von Mannschaftssportarten ist untersagt.“

Absatz 3

„Der Betrieb und die Nutzung von Sporthallen, Sportplätzen und anderen Sportstätten sowie von Tanzschulen ist nur für die in Abs. 1 Satz 1 und Abs. 2 genannten Zwecke zulässig.“

Wenn man die Regelung des § 10 Abs. 1 eng verstehen will, dann ist Tanzsport ab sofort nicht mehr zulässig. Der Tanzsport gehört unstreitig zum Mannschaftssport (ausgenommen nur z.B. Tanzmariechen oder Solotänzer).

Auf der anderen Seite wäre nach der Neuregelung weiterhin Kampfsport, der ebenfalls unstreitig zu den Individualsportarten zählt, alleine oder zu zweit zulässig 

Man kann die Regelung des § 10 Abs. 1 aus meiner Sicht daher nur in einem Gesamtzusammenhang sehen. Den Begriff der „Individualsportarten“ kann man meiner Meinung nach dann – in Abgrenzung zu den Mannschaftssportarten – nur so auslegen, dass eine sportliche Betätigung (welcher Art auch immer) alleine oder zu zweit weiterhin zulässig ist. Ob die sportliche Tätigkeit mit Körperkontakt verbunden ist oder nicht, kann aus meiner Sicht dabei keine Rolle spielen. Wie oben dargestellt, wäre das Training im Kampfsport zwischen zwei Personen – das zwangsläufig mit Körperkontakt verbunden ist – als Individualsport ja weiterhin zulässig. Dann kann auch für den Tanzsport nichts anderes gelten. Alles andere wäre eine Ungleichbehandlung, die mit sachlichen Argumenten nicht begründbar wäre.

Ich halte es daher weiterhin für sehr gut vertretbar, dass man einem einzelnen Paar in den Räumen des Vereins ein freies Training (ohne Trainer und ohne Anwesenheit von weiteren Paaren in einem Saal) ermöglicht.

 Wie sich der BLSV zu der Neuregelung positionieren wird, bleibt abzuwarten. Ich persönlich gehe davon, dass er bei seiner bisherigen engen Auslegung bleiben wird, die natürlich aber – wie auch meine Einschätzung – natürlich nicht verbindlich ist. Der BLSV wird aber sicherlich nicht weiterhin behaupten können, dass Vereinsheime alternativlos geschlossen bleiben müssen. Dies ist in § 10 Abs. 3 ausdrücklich klargestellt – für „Individualsport“ dürfen die Vereinsräume genutzt werden."

Tanzboden bestellen .... wie funktioniert das

Liebe bayerische Turnierausrichter!

wer für die Saison 2018/2019 für sein Turnier oder eine Galaveranstaltung einen Tanzboden ausleihen will, wendet sich mindestens vier Wochen im Voraus an folgende E-Mailadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bei Conny Sarrè.

Wir haben zwei verschiedene Tanzteppiche - einen hellen und einen dunklen.

Bitte bei der Bestellung folgende Infos mit angeben:

  • welche Farbe soll der Boden haben?
  • wie lange wird der Boden benötigt?
  • und für welche Veranstaltung braucht ihr ihn?

Die Tanzteppiche sind in Kürnach und Unterspiesheim eingelagert, der Transport ist jeweils vom Ausleihenden selbst zu organisieren.

Wir freuen uns gemeinsam auf eine erfolgreiche neue Saison

Gruß, Conny Sarrè

 

Turnierinformationen

Ich will Ausrichter eines Turnieres werden!

Hier sind Sie richtig, wenn Sie sich als Ausrichter für ein Turnier in der Saison 2021/2022 bewerben wollen.

Turniere Saison 2021/2022

           Zum Rahmenturnierplan 2021/2022

Allgemeines

  • Turnierplan des DVG und weitere Informationen
  • Offene Klasse
    Sie sind nicht Mitglied im DVG und möchten aber doch einmal erfahren,
    wie es ist, auf einem DVG-Turnier zu tanzen?
    Dann ist die offene Klasse genau der richtige Weg.
    Nähere Informationen hierzu erhalten Sie über folgenden Link zum DVG:

    Informationen über offene Klasse
    Bei Fragen steht der GSV-Bayern selbstverständlich auch gerne zur Verfügung.

Es ist unser Anspruch, dass Sie nicht nur während des Turniers rundum betreut werden, sondern auch vorher und nachher. Ihre Ansprechpartner vor, während und nach einem Turnier sind: 

Sportwartin des GSV Bayern 

Lucia Schirling
Tel: 09381/ 2857
Fax:09381/ 7152081
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

2. Vorstand des GSV Bayern  (zuständig für den Bereich Bayern Süd)

Cynthia Rosengarten
Mobil: 0172/ 3019893
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

3. Vorstand des GSV Bayern Conny Sarrè (zuständig für den Bereich Bayern Nord)

Conny Sarrè
Mobil: 0176/ 41957585
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir haben für euch eine Checkliste für die Teilnahme an einem Turnier zusammengestellt. Ladet sie euch hier runter, wenn ihr dann Fragen hab, wendet euch an den entsprechenden Ansprechpartner /siehe oben)

 

Informationen zur Landesmeisterschaft & Bayernpokal

 

GSV-Bayern • Garde- und Schautanzsportverband e.V.