COVID Neuregelungen zum Sport - 15.12.2021

am .

die Bayerische Staatsregierung hat mitgeteilt, dass die Regelungen der 15. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung bis zum 12. Januar 2022 verlängert werden.

In einzelnen Bereichen soll es zukünftig aber zu geänderten Bestimmungen kommen:

  • Personen, die dreifach geimpft sind, sollen nach 15 Tagen nach der 3. Impfung (Booster) Zugang zu Bereichen, die nach 2G+ zugangsbeschränkt sind (z.B. Sportstätten indoor), auch ohne Testnachweis Zutritt erhalten. Die Booster-Impfung ersetzt dann den Test (auch PCR-Test).
  • Sportstätten unter freiem Himmel sollen ohne Test nach 2G zugänglich werden – dies gilt nicht für den Indoor-Sport, dort soll weiter 2G+ gelten (mit der Ausnahme Booster-Impfung).
  • Die Ausnahme von 2G zugunsten minderjähriger Schülerinnen und Schüler bei sportlicher Eigenaktivität soll bis zum 12. Januar 2022 verlängert werden.
  • Für nicht geimpfte und genesene Trainer fällt die Pflicht zur Vorlage von 2 PCR-Tests pro Woche weg. Sie müssen – wie alle Arbeitnehmer – aber täglich einen negativen Testnachweis (PCR-/Schnelltest oder Selbsttest unter Aufsicht) vorlegen.

Im Hinblick auf die Booster-Ausnahmeregelung wird es sich empfehlen, bereits jetzt auf freiwilliger Basis den Impfstatus der Vereinsmitglieder zu erheben. Eine entsprechende Datenspeicherung im Verein ist aus meiner Sicht mit Einverständnis der Mitglieder ohne Probleme zulässig.

Sportliche Grüße
Matthias Krödel
Vorstand GSV-Bayern e.V.

 

GSV-Bayern • Garde- und Schautanzsportverband e.V.