Gardetanz Solo

Die Königsdisziplin im Gardetanz.
Sie wird nach den Regeln der Polkadisziplin ausgeführt und fordert von den Aktiven höchste tänzerische Leistung.


Scheinbar schwerelos wirbeln die Solisten mit Schrittkombinationen über die Bühne, kombiniert mit Sprüngen, Bogengängen und Überschlägen. Immer ein lächeln auf den Lippen begeistern sie das Publikum!
Weitere Informationen zur Gestaltung der Tänze können im Tanzsportregelement (TSR) nachgelesen werden.
Typische Polkaelemente sind: Beistellschritte; Wickler; Tief- und Unterschritte, Klappschritte und Sprünge.
(Auszug aus dem Regelwerk)


Bewertungskriterien im Marsch:
Kriterium Punktierung
Präsentation 10
Haltung 10
Synchronität 10
Bühnenaufteilung 10
Choreographie 25
Schwierigkeitsgrad 15
Ausführung 20
Gesamt 100

 

 

GSV-Bayern • Garde- und Schautanzsportverband e.V.